Lufthansa und UFO verständigen sich über Eckpunkte weiterer Verhandlungen

Zone pour tous les messages en Français (Seulement si vous ne pratiquez pas l'Anglais) - De plaats voor alle Nederlandstalige berichten (Enkel als U de Engelse taal niet machtig bent) - Forum für alle Deutschsprachigen Beiträge (Nur im Falle Sie Englisch Nicht Beherschen)

Moderator: Latest news team

Post Reply
User avatar
sn26567
Posts: 37420
Joined: 13 Feb 2003, 00:00
Location: Rosières/Rozieren, Belgium
Contact:

Lufthansa und UFO verständigen sich über Eckpunkte weiterer Verhandlungen

Post by sn26567 »

Neuer Anlauf für Schlichtung zu Bündnis für Wachstum und Beschäftigung und „Agenda Kabine“- Tarifverhandlungen mit UFO bei allen deutschen Fluggesellschaften, die mehrheitlich im Besitz von Lufthansa sind – Absage weiterer Streiks durch UFO

In einem vertraulichen Spitzengespräch zwischen dem Vorstand der Deutschen Lufthansa AG und den Spitzen der Gewerkschaft UFO haben sich beide Parteien gestern auf Eckpunkte zur Lösung des Tarifkonflikts verständigt. Die Vereinbarung sieht folgende Festlegungen für eine gemeinsame Vorgehensweise in den verschiedenen Themenbereichen vor:

1. Gesprächsbereitschaft über Arbeitsbedingungen bei weiteren Airlines der Lufthansa Gruppe
Lufthansa hat ihre grundsätzliche Bereitschaft erklärt, mit der UFO Tarifverträge über die Arbeitsbedingungen in der Kabine bei denjenigen deutschen Fluggesellschaften zu schließen, die mehrheitlich im Besitz der Lufthansa sind.

2. Schlichtung soll Wachstumsperspektiven schaffen
Die Themen "Agenda Kabine" sowie das "Bündnis für Wachstum und Beschäftigung" sollen in einer Schlichtung behandelt werden. Ziel dieser Schlichtung ist, wieder Wachstumsperspektiven für die Lufthansa Passage zu schaffen. In diesem Zusammenhang erkennt Lufthansa positiv an, dass die UFO zu nachhaltigen Senkungen der Bruttopersonalkosten in der Kabine der Passage bereit ist.

3. Gemeinsame Vorbereitung des Job-Gipfels am 2. Dezember
Lufthansa hält an ihrer Einladung zu einem Job-Gipfel mit den drei Gewerkschaften UFO, Vereinigung Cockpit und Verdi für den 2. Dezember fest. In diesem Zusammenhang wurde gestern vereinbart, das Gipfeltreffen gemeinsam mit allen Parteien vorzubereiten, um eine Diskussion aller für die Beteiligten wichtigen Punkte zu ermöglichen.

4. Annäherung bei Alters- und Übergangsversorgung
Auch bei strittigen Details zur künftigen Regelung der Alters- und Übergangsversorgung wurde in dem Spitzengespräch eine Annäherung erzielt, die Basis für eine Lösung sein kann.

5. Absage weiterer Streiks
UFO erklärt sich bereit, die ab 26. November angekündigten Streiks umgehend abzusagen und mindestens bis zum Job-Gipfel am 2. Dezember auf weitere Streiks zu verzichten. Ziel ist es, eine nahtlose Friedenspflicht bis zum Ende des oben skizzierten Schlichtungs-prozesses zwischen UFO und der Lufthansa zu vereinbaren.

Deutsche Lufthansa AG
Media Relations Lufthansa Group
25.11.15
André
ex Sabena #26567

Post Reply